Schönstatt

Kindergarten „Schönstatt“

Eingang zum Kindergarten „Schoenstatt“

 

 

 

 

 

 

Posadas, Misiones, Argentinien


Projekt Steckbrief

Hauptaktivitäten:

  • Kinderbetreuung für Kinder aus schwierigen Familienverhältnissen
  • Betrieb des Kindergartens mit derzeit 80 Kindern, 4 Kindergärtnerinnen, 2 weitere Angestellte
  • langfristige Sicherstellung der Finanzierung trotz extremer Inflation im Land

Kostenbeispiele:

  • derzeitige Inflationsrate in Argentinien: ca. 30% pro Jahr

Wer an Argentinien denkt, denkt dabei nicht unbedingt an Hunger und Not. Dennoch haben in diesem scheinbar so wohlhabenden Land durch wiederholte Wirtschaftskrisen Kinderarmut, Verwahrlosung und der Abstieg ganzer Familien in extreme Armut um sich gegriffen – in den meisten Fällen auf Kosten der Schwächsten, nämlich der Kinder. Die Pfarrer Walter Waldschütz Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Not der am Schlimmsten betroffenen Kinder zu lindern …

Schoenstatt3

Der Kindergarten Schönstatt liegt in der argentinischen Stadt Posadas in einem Armenviertel am Ufer des Parana Flusses. Der Träger des Projektes ist heute die Stiftung Villa Cabello, in den Anfangsjahren war es Kolping. 1998 gründete Padre Juan, der Pfarrer der Gemeinde Villa Cabello, Dank eines Abkommens zwischen dem argentinischen Gesundheitsministerium und der Stiftung Villa Cabello das “Centro de Desarollo Infantil“ (Zentrum für kindliche Entwicklung). Kurze Zeit später wurde der Name zu Ehren der Unterstützer aus Deutschland der “Jungfrau Maria von Schoenstatt“ gewidmet.
Im Jahre 2002 musste das Mutter-Kind-Projekt auf Grund der Wirtschaftskrise in Argentinien geschlossen werden. Durch die Mithilfe von Privatinitiatoren, der Kreuther Pfarrgemeinde und verschiedenen Vereinen und Spendern war es jedoch bald möglich, die Einrichtung wieder zu öffnen, so dass die Kinder Schönstatt bis heute besuchen können.

Die Kleinen in ihrer "Uniform"

Die Kleinen in ihrer „Uniform“

Aktuell werden in der Einrichtung 80 Kinder im Alter von 45 Tagen bis zu 5 Jahren betreut. Vor 4 Jahren wurde zusätzlich auf Wunsch von Padre Juan und Ruth Ingrid Schmidt von der Stiftung Villa Cabello für Schulkinder, die seit ihrem Babyalter Schönstatt besucht haben, eine weitere „Nachhilfegruppe“ eingeführt. Das Alter dieser Kinder liegt zwischen 5 und 10 Jahren. Dadurch besteht nun die Möglichkeit, die Kinder von der Straße abzuhalten, während ihre Eltern verschiedene Minijobs ausüben. Auch sie bekommen zusammen mit den anderen Kindern Essen, Geborgenheit und Erziehung.

Derzeit arbeiten im Kindergarten die Leiterin Señora Karina Cabral, als Gruppenverantwortliche Señorita Morinigo Cecilia Anita, Señorita Rodriguez Evelin und Señorita Aranda Soledad, als Köchin Señora Irma Maria Alves und als Hausmeister und Reinigungskraft Señor Alves Olivera Pedro. Ab September 2014 wird seit längerer Zeit wieder eine Missionarin auf Zeit aus dem Tegernseer Tal für ein halbes Jahr im Kindergarten Schoenstatt arbeiten.

Team

Das „Schönstatt“-Team

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie den Kindergarten Schönstatt unterstützen möchten, haben wir für Sie nachfolgende Bankverbindung:

Pfarrer Walter Waldschütz-Stiftung
Kreissparkasse Miesbach Tegernsee

BIC BYLADEM1MIB
IBAN DE07 7115 2570 0000 0454 50
Kennwort: Schönstatt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.