MaZler-Aussendung vom 02.10.2016, St. Quirinus, Tegernsee

Am Sonntag, 2. Oktober 2016 um 18:00 Uhr wurden, im Rahmen des Abend-Gottesdienstes in St. Quirinus in Tegernsee, zwei Jugendliche für den Missionarischen Dienst auf Zeit (MaZ) im KinderdorfHogar Jesús Niño“ in Puerto Rico, Argentinien „ausgesendet und gesegnet“.

Lesen Sie mehr dazu in unserem Bericht …

„Aussenden und Segnen“ –  nichts anderes bedeutet das Wort „Mission“ in diesem Zusammenhang.

Mona Dapfer aus Waakirchen (Abiturientin), sowie Benedikt Steinbach aus Bad Tölz, der in diesem Jahr sein Studium der Sport- und Politikwissenschaft abgeschlossen hat gingen dieses Jahr als MaZler nach Puerto Rico, Argentinien.

Mona Dapfer, die sogleich am darauffolgenden Tag nach Argentinien ausreiste, wird für
3 Monate im Kinderdorf mithelfen, Benedikt Steinbach möchte 10 Monate seine Zeit in den Dienst der Kinder und Jugendlichen dort stellen.

Die Projektleitung der Pfarrer Walter Waldschütz-Stiftung freut sich immer wieder, dass es junge Menschen gibt, denen es nicht ums Verdienen, sondern ums Dienen geht.
Mögen die beiden zum Segen für die Menschen dort werden.

dsc_0426
Auf dem Bild von links nach rechts:
1.      Reihe: Mona Dapfer, Benedikt Steinbach, Franz Späth (1. Freiwilliger aus Holzkirchen in der Provinz Misiones, Argentinien, Projektleitung)
2.      Reihe: Matthias Hackl (Projektleitung), Maria Thanbichler (Projektleitung), evangelischer Dekan des Dekanates Bad Tölz Martin Steinbach (Vater des Freiwilligen), Msgr. Walter Waldschütz (Dekan im Dekanat Miesbach, Stiftungsvorsitzender, Projektleitung).

Lesen Sie mehr dazu in folgenden Presseberichten ….
muenchner-kirchenzeitung-v-16-10-2016-s-12
(Quelle: Münchner Kirchenzeitung, Ausgabe v. 16.10.2016, Seite 12),

sowie
tegernseer-zeitung-12-10-2016
(Quelle: Tegernseer Zeitung, Ausgabe v. 12.10.2016)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.